Angebote zu "Partizipation" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Hofmann, Susanne: Partizipation macht Architektur
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Partizipation macht Architektur, Autor: Hofmann, Susanne, Verlag: Jovis Verlag GmbH // Jovis Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Projekt // Stadtplanung // Architekturtheorie // Einzelne Architekten und Architekturbüros // Architektur: berufliche Praxis // Architektur: Öffentliche Einrichtungen // Verwaltungsgebäude // Architektur: Innenarchitektur // Stadtplanung und Architektur // Stadt // und Gemeindeplanung, Rubrik: Architektur, Seiten: 256, Gewicht: 728 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Partizipation in der Stadtplanung
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Partizipation in der Stadtplanung ab 68 € als pdf eBook: Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes neuer Medien. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Wissenschaften allgemein,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Partizipation in der Stadtplanung - Möglichkeit...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Partizipation in der Stadtplanung - Möglichkeiten und Grenzen neuer Medien ab 17.99 € als epub eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Sozialwissenschaften,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Jane Jacobs und die Zukunft der Stadt
66,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach der beklagten "Krise der Stadt" ist derzeit vielfach von einer "Renaissance der Stadt" die Rede. Jane Jacobs gilt in diesem Zusammenhang in Nordamerika als bedeutende Kämpferin für Stadt und urbanes Leben sowie als Ikone der "Stadtplanung von unten". Ihr 1961 erschienener Erstling Tod und Leben großer amerikanischer Städte ist nach wie vor aktuell, in Neuauflagen erhältlich und inzwischen in viele Sprachen übersetzt worden. Auch hat ihr Widerstand gegen städtebauliche Großprojekte in New York und Toronto sie zu einem "Urban Guru" werden lassen. Bereits zur Zeit des Kalten Krieges, der Stadtflucht und Suburbanisierung proklamierte sie städtische Vielfalt, Nutzungsmischung, kompakte Stadt, Partizipation und behutsame Stadterneuerung. Der Verfasser kontextualisiert Jacobs' Arbeiten, reflektiert ihre querdenkerischen späteren Bücher und analysiert die Wirkungsmacht, die sie entfalteten und die in einen transatlantischen Paradigmenwechsel der Stadtplanung und Stadterneuerung mündete. Die Auseinandersetzung mit dem Werk "der bedeutendsten Publizistin zum Thema Stadt" erschließt ein ertragreiches Forschungsfeld und eröffnet zudem neue Perspektiven auf die Zukunft der Stadt.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Jane Jacobs und die Zukunft der Stadt
67,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach der beklagten "Krise der Stadt" ist derzeit vielfach von einer "Renaissance der Stadt" die Rede. Jane Jacobs gilt in diesem Zusammenhang in Nordamerika als bedeutende Kämpferin für Stadt und urbanes Leben sowie als Ikone der "Stadtplanung von unten". Ihr 1961 erschienener Erstling Tod und Leben großer amerikanischer Städte ist nach wie vor aktuell, in Neuauflagen erhältlich und inzwischen in viele Sprachen übersetzt worden. Auch hat ihr Widerstand gegen städtebauliche Großprojekte in New York und Toronto sie zu einem "Urban Guru" werden lassen. Bereits zur Zeit des Kalten Krieges, der Stadtflucht und Suburbanisierung proklamierte sie städtische Vielfalt, Nutzungsmischung, kompakte Stadt, Partizipation und behutsame Stadterneuerung. Der Verfasser kontextualisiert Jacobs' Arbeiten, reflektiert ihre querdenkerischen späteren Bücher und analysiert die Wirkungsmacht, die sie entfalteten und die in einen transatlantischen Paradigmenwechsel der Stadtplanung und Stadterneuerung mündete. Die Auseinandersetzung mit dem Werk "der bedeutendsten Publizistin zum Thema Stadt" erschließt ein ertragreiches Forschungsfeld und eröffnet zudem neue Perspektiven auf die Zukunft der Stadt.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Partizipation in der Stadtplanung - Möglichkeit...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Partizipation in der Stadtplanung - Möglichkeiten und Grenzen neuer Medien ab 17.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Partizipation in der Stadtplanung
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Partizipation in der Stadtplanung ab 68 EURO Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes neuer Medien. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Territories in Crisis
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Europas gegenwärtige Krise ist zugleich eine Krise der europäischen Stadt. Die ökonomische, soziale und politische Unsicherheit hat unsere Wahrnehmung von Territorien, Institutionen und Lebensformen verändert und die komplexe Interaktion im europäischen Raum auf dramatische Weise geschwächt. Das gefährdet auch die Gestaltung unseres Lebensraums. Doch aus der Krise erwachsen neue Chancen - für städtische Transformationen, neue urbane Praktiken und Möglichkeiten der Partizipation. Auf der Basis von Fallstudien aus Italien, Frankreich, Spanien, Belgien oder der Schweiz reflektiert. Territories in Crisis die zahllosen Herausforderungen der Krise aus historischer, soziologischer und ökonomischer Perspektive und setzt sie in Relation zu existierenden und möglichen Formen des Urbanen. Ziel der Publikation ist es, im Zeitalter der Krise ein neues europäisches Rahmenwerk für Architektur und Stadtplanung zu entwickeln.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Belgrad zwischen sozialistischem Herrschaftsans...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In den 1960er Jahren war Belgrad das Zentrum des „Dritten Wegs“ zum Sozialismus, auf dem sich das sozialistische Jugoslawien in den Zeiten des Kalten Krieges durch eine Annäherung an den Westen bewusst zwischen den Blöcken positionierte. In der Hauptstadt wurde die Kombination von sozialistischer Planung und westlichem „Way of life“ verhandelt und es entstanden neue Spielräume für gesellschaftliche Partizipation. Belgrad verhieß das Modell einer neuen Gesellschaft, eines „anderen“ Sozialismus, der sich vor allem in der Alltagskultur spiegelte und dank wirtschaftlichen Aufschwungs und zunehmender Verfügbarkeit von Konsumgütern das Versprechen einer echten Alternative einzulösen schien.Nicole Münnich lotet in ihrer Studie die Partizipationsspielräume aus, die der „Dritte Weg“ für die Belgrader Gesellschaft eröffnete. Am Beispiel von sozialistischer Stadtplanung, Wohnungsbau/Wohnen und Konsumkultur, den drei zentralen Aspekten des urbanen Lebens, werden die Strategien der Partei beleuchtet, Belgrad zu einer sozialistischen Metropole, einem „jugoslawischen Washington D.C.“, zu formen. Im Mittelpunkt der Beobachtung stehen dabei die Reaktionen der Bewohner der Hauptstadt auf diese Lenkungsversuche sowie die alternativen Entwürfe, die die Belgrader entwickelten. Es zeigt sich, dass gerade aus den Reibungsprozessen zwischen sozialistischer Planung und gesellschaftlichem Aneignungswillen heraus eine urbane Blütezeit Belgrads entstand, die weit über die Grenzen Jugoslawiens hinaus strahlte.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot